Angel
design by

Gedanken

 

 Es kann vorkommen, daß Gedanken in uns aufblitzen, die so scharf wie die Klinge eines Dolches sind: der Beweis für den Mörder in uns, der sich in diesem Moment aus seinem Gefängnis befreien wollte.

Es gibt Gedanken, die uns davonlaufen. Es gibt Gedanken, die uns verfolgen. Aber man kann auch den Gedanken verfolgen, nur, ihm davon zu laufen, ist schwer.

Wenn die Gedanken den Geist beherrschen, wer beherrscht die Gedanken?

Nicht wir geben den Gedanken Audienz,
sondern die Gedanken geben uns Audienz.

 

Verdammt, ich höre alle möglichen Stimmen. Stimmen, die mir in mein Leben reden und somit versuchen, mich zu manipulieren. Dabei sind es meine Gedanken. Meine puren Gedanken, die Stimmen bekommen haben.

Sie sagen mir, was ich tun soll, wie ich sein soll, wo ich zu sein habe. Ich kann nicht selbst darüber entscheiden.

Wenn es nach diesen Stimmen ginge, wäre ich schon nicht mehr hier. Ich wäre wohl tot, hätte meine Probleme hinter mich gelassen und würde wohl irgendwo anders sein. Allerdings halten mich davon dann doch widerum andere Stimmen ab. Stimmen, die mir sagen: Hey, was wird aus deinen Freunden? Willst du sie echt alleine lassen?

Wenn ich es mir recht überlege, wer braucht mich denn momentan? Eigentlich niemand und doch 1-2 Menschen. Das war es dann auch schon. Gut, diesen Menschen möchte ich nicht weh tun, aber wo sind die, die sich so als Freunde erweisen wollten? Weg...

oder wollen sie mich in meiner schweren Zeit nicht noch mit dem belasten, was sie haben? Ich lerne, klar, wahnsinnig viel, aber ich brauche auch Unterstützung und ich möchte auch selbst eine sein.

Verdammt, wieso fühl ich mich so allein gelassen???

 

10.1.08 23:29


Alles im Leben hat einen Sinn....

wird mir in der Klinik seit einer Woche eingetrichtert.

Ja, wenn jemand überfahren wird, hat das dann auch Sinn? Oder wenn eine Mutter ihr Kind tötet?

Irgendwie finde ich es absurd, so etwas zu sagen bzw. glauben zu sollen.

Naja, wenn alles ja so seinen Sinn hat...dann muss mein Leben ja auch einen haben?!

Nur was für einen Sinn hat ein Leben? Ich weiß, jeder Mensch hat wohl eine Aufgabe zu meistern (so wurde es mir vermittelt), nur wo liegt meine?

In der Arbeit? Im gesamten Leben?

Hmpf, Fragen über Fragen, ich weiß wie immer keine Antwort!

Ich fürchte mich ja schon selbst vor einigen Sachen, die ich an mir entdecke, wie will ich denn dann sowas bewältigen? Geht sowas?

Ich wünsche mir manchmal, eine kleine Spielfigur zu sein. Eine Spielfigur, die von jemandem über ein Spielbrett (das Leben), geführt zu werden.


Naja, sagen wir, eine Hand würde mir auch reichen :-)

Das Leben ist ein Spiel...hmm? Ja! Entweder hast du Glück und es läuft, wie du es dir immer gewünscht hast, oder du hast Pech und verlierst es!

 

mal schauen, was MEIN Spiel noch auf Lager hat! 

9.1.08 21:22


Keinen Bock...

zu nichts und dennoch habe ich mich aufgerafft, wenigstens etwas zu tun, denn meinen Tierchen endlich die neuen Bretter in den Käfig zu machen. Naja gut, es sind erstmal 2, da ich für den Rest keinen Sinn mehr habe, aber besser als nichts oder?

Ich bin wahnsinnig müde und komm mir innerlich auch ein wenig leer vor. Dafür nutze ich dann Musik oder ein Buch, um diese Leere zu füllen, allerdings klappts nicht. Ich fühl mich wie eine Maschine, die zu funktionieren hat.

Ich vernachlässige meine Freunde und auch mich selbst, aber was will ich auch tun. Irgendwas fehlt, ich weiß nicht was. Dann wär das auch alles nicht so, wenn ichs wüsste.

Ich glaube, ich laufe momentan im Kreis. Dann läufts mal gut, mal nicht, mal wieder gut, wie so kleine Stationen einfach.

Man möchte brechen.

Apropo, wenn ich weiter so mache mit dem Essen, fange ich wohl irgendwann damit noch an. Ich fühl mich so schon nich toll...aber körperlich könnt ich das ja ändern..

 

 

8.1.08 23:14


Selbstzweifel und falsches Bild meiner selbst

Ja, ich habe lang nicht mehr geblogt, aber jetzt ist mir wieder danach!

Ich mache mir Gedanken über die Klinik und über mich!

Ich sehe mich momentan mega kritisch. Ob es ums Aussehn selbst ist oder um mein Gewicht.

Ich bin 1.60 klein und wiege bestimmt jetzt um die 62 Kilo, wenn nicht mehr. Alles durch die Klinik wieder zugenommen. Danke, denk ich mir dann nur, da ich nicht mehr so aussehn will wie früher. Ich war so stolz auf meine 56-58 Kilo und bams, da ham wirs.

Ich hasse mich so, wie ich momentan aussehe. Ich könnt in den Spiegel schlagen. Ich könnte mich selbst verstümmeln, weil ich so aussehe, wie ich aussehe.

Ich sehe mich richtig dick. Ich fühle mich unwohl und das schlimmste, jeder sagt einem auch noch: Du hast zugenommen.

Ja schön, meinen sie, es is mir nicht aufgefallen? Auch wenn ich nicht so ausseh, aber auch ich bin da empfindlich drinne!!!

Ich habe in der Klinik einen anderen Essensplan verlangt, da ich mich sonst so wie ich mich sehe nicht weiter auf anderes konzentrieren kann.

Ich hasse mich so wie ich bin und ich lasse es auch die anderen merken.

Allein an meiner Schnute muss man das merken. Außer man ist blind. 

Aber kümmern tut es eh keinen. Ich stopfe und stopfe und stopfe alles in mich rein!

Ob Seelenfrust oder doch was Essbares.

Ich kann nicht mehr und würde am liebsten aufgeben. Was bringt mir das alles? Ich komme irgendwann doch wieder an diesen Punkt!!!! 

5.1.08 23:21


How do I live without you?

How do I,
Get through ONE(!) night without you?
If I had to live without you,
What kind of life would that be?
Oh, I
I need you in my arms, need you to hold,
You're my world, my heart, my soul,
If you ever leave,
Baby you would take away everything good in my life,

And tell me now
How do I live without you?
I want to know,
How do I breathe without you?
If you ever go,
How do I ever, ever survive?
How do I, how do I, oh how do I live?

Without you,
There'd be no sun in my sky,
There would be no love in my life,
There'd be no world left for me.
And I,
Baby I don't know what I would do,
I'd be lost if I lost you,
If you ever leave,
Baby you would take away everything real in my life,

And tell me now,
How do I live without you?
I want to know,
How do I breathe without you?
If you ever go,
How do I ever, ever survive?
How do I, how do I, oh how do I live?

Please tell me baby,
How do I go on?

If you ever leave,
Baby you would take away everything,
I need you with me,
Baby don't you know that you're everything,
Good in my life?

And tell me now,
How do I live without you,
I want to know,
How do I breathe without you?
If you ever go,
How do I ever, ever survive?
How do I, how do I, oh how do I live?

How do I live without you?

How do I live without you baby?

<3 ich liebe diesen Song....

er spricht mir momentan echt aus der Seele...ich kann nur noch weinen.

Ich weiß nicht, warum. Ich fühle mich mit mir selbst überfordert. Gestern war es nicht so. Aber jetzt..wo ich erstmal wieder einiges realisiere.

Ich wünschte, ich könnte einfach sovieles ändern...
Zeit zurückdrehen wäre etwas.. ich würde es genau sagen wir ein Jahr zurück machen.

Da war die Welt noch in Ordnung. Ja, ich hatte da schon Probleme mit meiner Psyche..aber ich habe Ablenkung gehabt...ich hatte etwas, worauf ich mich immer freuen konnte. Auf die Wochenenden, Telefonate, SMSen...alles.

All das ist nicht mehr. Ja, in der Klinik redet jeder von radikale Akzeptanz. Ich scheiß da drauf. Ich mag momentan nur noch weinen und werde es wohl gleich auch tun, wenn ich weiter diesen Song höre.

 

30.12.07 01:37


Abschied...

würde ich so gerne nehmen...

von Freunden, Familie, Co.

Ich komm mir grad recht leer vor...so als hätte man mir meine Seele geklaut.

Ob das an dem heutigen Tag liegt? Er verlief so oder so nich toll, dann diese Email.

Ja, es geht mir beschissen. 

Ich würd am liebsten diesen Tag aus meinem Gedächtnis oder Leben streichen. Keine Ahnung. Ich mag momentan so gar nix machen. Ich kann mich ja nich mal aufraffen zu was.

Alles wegen...egal...

Ich überlege, was ich noch mit mir anstellen soll... 

27.12.07 23:07


Lachen....

obwohl mir nicht zum Lachen zumute ist...

ich erinner mich momentan an sovieles.

An früher...

Weihnachten, ja es wurde so wahnsinnig in der Familie gefeiert.

Heiligabend bei meiner Tante und meinem Onkel... ich vermisse meine Tante, die wohl eine der wenigen ist, die an mich geglaubt hat und auch stolz auf mich war.

1. Weihnachtstag, sie kamen zu uns. Was haben wir oft gelacht.

2. Weihnachtstag, bei meiner Oma, mit der Familie väterlicherseits. Es war einfach zu toll. Wenn man sich den Rest des Jahres kaum sah, dann aber an diesem Tag!

Jaja.. so ist es ja seit ein paar Jahren nicht mehr, ok, geht ja noch. Heiligabend ist eigentlich viel entspannter jetzt. 1. Weihnachtstag auch.. aber  ich denk ja nich jetzt nur an die ganzen Jahre so.. sondern auch an letztes.

Wenn ich so mal Revue passiere...ja dieses Jahr wirklich besser als das letzte. Ich habe endlich Hilfe angenommen von professionellen Leuten, ich habe gemerkt, wie wichtig Freunde sind, ich habe einen beinah kompletten tollen Sommer gehabt... sowas halt.

Naja... dennoch fehlt mir einiges. Vielleicht finde ich es bald wieder, wer weiß.

Übrigens, ich könnte der weibliche Mario Barth werden. Was mir so in letzter Zeit passiert...man könnte ein Buch drüber schreiben ^^

wer weiß, vielleicht käme es ja genauso geil rüber, wie es auch rüberkommen soll.

Träne, falls du das liest, es tut mir leid, dass ich dich heut nicht für voll genommen und gesehn habe, dass es dir schlecht geht.

Es tut mir leid...wirklich! 

26.12.07 22:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de